Mamamilch

"Die Ulli aus Italien hat der Mama gesagt, dass ich mal eine Kurzgeschichte für ihre Stillseite schreiben soll, weil ich doch ein Stillbaby bin. Was das schon wieder bedeutet, weiß ich allerdings nicht. Still geht es bei uns nämlich gar nicht zu.

Ihr müßt wissen, ich habe einen großen Bruder, der ist schon 2 Jahre alt. Und der macht immer Lärm. Besonders wenn ich bei Mama die gute Mamamilch trinken will. Da schimpft Mama mit dem Jonathan und gestern sagte sie: "Pssst, sei leise, der Bruder trinkt." Da kam der dann ganz genau gucken was wir da machen, lachte und sagte:"BEISSEN" - Mama antwortete entsetzt: "Nein, das Baby trinkt, es beißt nicht! Das weißt Du doch, du bist doch auch gestillt worden!" Jon lachte noch mehr und gab einfach keine Ruhe...

Ich mag eigentlich nur noch bei der Mama trinken, wenn wir ganz gemütlich im Bett kuscheln und, wie gesagt, wenn es ruhig ist. Denn wenn ich was höre, muß ich natürlich gucken was los ist. Hab ich schon erzählt das ich 9 Monate alt bin? Also, früher als ich noch klein war, da hat mich nichts gestört.

Alle sagen ich sei ein richtiger Wonneproppen - ein Baby zum Knuddeln. Überall habe ich kleine dicke Fettröllchen und Mama sagt oft "mein Möpschen" zu mir. Wenn Leute sie verwundert auf mein Gewicht ansprechen, antwortet Mama: "Der ist nur gestillt - 7 Monate voll!", und man kann einen richtigen Stolz aus ihrer Stimme hören. Denn das was ich bin, ein kleines, rundes, gesundes und zufriedenes Baby, das bin ich nur von der guten Mamamilch. Übrigens wiege ich 11 kg - genausoviel wie mein 15 Monate älterer Bruder. Das ist ein Spätzchen gegen mich, sag ich euch!

Jetzt esse ich ja zusätzlich noch Breichen, Obst und Nudeln und sowas. Das spuck ich manchmal aus - volle Kanne. Am liebsten in Mamas Gesicht. Oder wenn sie mit dem Löffel kommt, dann hau ich da drauf, sodaß alles rumspritzt. Das ist total lustig und mein Bruder und ich lachen sehr darüber. Mama allerdings guckt uns beide kopfschüttelnd an und sagt dann sehnsüchtig: "Waren das noch schöne Zeiten, als ich Euch nur gestillt habe!"

Euer Benedikt Andreas Mandigo, geb. 10.10.98

Weil er selbst noch nicht schreiben kann, hat er seine Mama Ulli beauftragt, die Geschichte auf ein Blatt Papier zu bringen.



© Ulli Mandigo



mappe home Index Newman Dettwyler Autoren Stillkultur Stillerfahrungen

Ulrike Schmidleithner    info(at)uebersstillen.org
Alle Rechte vorbehalten
1999 - 2013